Über mich

Ich wurde 1971 in Köln geboren und arbeite seit 2010 als freischaffender Journalist und Autor. Ich habe Volkswirtschaftslehre an den Universitäten von Köln und Liverpool studiert.

Meine Reportagen kreisen um Themen des Umweltschutzes und des Globalen Südens. Dazu bereise ich regelmäßig Afrika und den arabischen Raum und berichte von Kindersoldaten in Uganda, Polizeigewalt in Nigeria, Flüchtlingsschicksalen in der algerischen Sahara, Bio-Bauern in Saudi-Arabien, Bausünden im Libanon, dem Kampf gegen Wilderer in Südafrika und Simbabwe, Mikrokrankenversicherungen in Ghana und mutigen Frauen, die in Sierra Leone gegen sexuelle Gewalt kämpfen.

Meine Texte erscheinen u.a. im Spiegel, im Stern, in Brand Eins, in der Frankfurter Allgemeinen, im Greenpeace-Magazin, im Amnesty Journal, in Le Monde Diplomatique, in der Mare, im Tagesspiegel.

Meine Radio-Features liefen auf RBB Kultur, Deutschlandradio Kultur, WDR, Eins Live, NDR und dem MDR.

Zudem schreibe ich Hörspiele, Theaterstücke, Erzählungen und Kurzgeschichten.